Displayschutz

Kaum etwas wird in Fotoforen derart heiss Diskutiert  wie das Thema Displayschutz. Würde man alle Threads aus den namhaften Foren sammeln und  abdrucken,  man bekäme locker einen Wälzer mit dem Umfang des Telefonbuchs von Tokio zusammen.

Nikon liefert seid der D70 alle DSLR´s mit einem aufsteckbaren Displayschutz aus Plastik aus. Nachteil hierbei ist ganz klar die Anfälligkeit für Kratzer , was natürlich irgendwann dazu führt das man die Bildqualität auf dem rückwärtigen LCD nicht mehr wirklich einschätzen kann. Ergo flogen die Plastikdinger bei meinen Cams bereits nach wenigen Monaten in die Gelbe Tonne. Natürlich verarbeit Nikon nicht irgendwelchen Ramsch, sondern  hochwertiges Glas, aber irgendwann ist auch Das angekratzt. Die zahllosen Schutzfolien die man von Firmen wie Hama und Co. für Dreifuffzich auf dem Wühltisch im Blödmarkt bekommt sind allerdings auch nicht der Weisheit letzter Schluss – nervige Luftblasen sind dabei fast an der Tagesordnung , die Schärfe der Displays ist nach dem Anbringen nicht mehr die Beste – und Schutz vor Stössen kann man von 0,002 mm „dicken“ Folien auch nicht erwarten.

Seid meiner Nikon D90 von 2008 schwöre ich nunmehr auf  den Echtglasschutz von GGS.  Die Scheiben bestehen wie unschwer zu erraten ist aus Echtglas ,lassen sich völlig Blasenfrei aufbringen und bei Bedarf mit einem handelsüblichen Fön wieder entfernen. Das 0,5 mm strake Glas besitzt lediglich hinter dem schwarzen Rand einen 3M-Klebefilm. Jetzt fragt Ihr Euch sicher, wie schützt ein 0,5mm starkes Scheibchen mein Display?  Wenn ich meine Kameras nicht gerade in Zügen liegen lasse haue ich meine Ausrüstung gerne mal an Abspergittern in Fotogräben  oder falle bei Shootings auch mal sportlich rücklings von Mauern oder Tischen. Dabei hat mir das Schutzglas schon mehr als einmal den Ar…. das Display gerettet.  Wenn Ihr also dazu neigt ähnlich engagiert wie ich beim Fotografieren zu Werke zu gehen – investiert einfach mal knapp 12 Euro für den Kram – et Lohnt sich.

 

 

Der Displayschutz im Auslieferungszustand . Für Kameras die über ein Schulterdisplay verfügen wird auch hierfür ein Schutz mitgeliefert.


Das Schutzglas meiner D7000 nach Aufprall auf der Kante eines Steintisches (fragt nicht wie ich das geschafft habe). Diagnose : Schutzglas komplett Matsche , Originaldisplay unversehrt – mal eben locker 80 Euro gespart.

Link:

#mce_temp_url#

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.