Baum in Hilden

Es ist Freitag! #21

,

Sei da wenn das Licht da ist!

„Tolles Foto! Welche Kamera hast Du benutzt? Welches Objektiv? Sag mal Deine Einstellungen!“

Baum in Hilden

Das sind Fragen, die mir immer wieder gestellt werden. Bei vielen Bildern weiss ich höchstens noch die Kamera, mit der ich das Foto gemacht habe. Alles Andere ist für mich nicht relevant, weil Kameras für mich mittlerweile lediglich Werkzeuge sind – klingt komisch aus dem Mund eines Typs mit 250 Kameras, oder? Ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass uns die Wahl eines bestimmten Gerätes mit einer spezifischen Anordnung von Schaltkreisen und Gläsern zu einem besseren, oder anderen Fotografen macht.

Ich verurteile niemanden der solche Fragen stellt, aber ab einem bestimmten Punkt sollte man darüber hinweg sein zu glauben das man gute Bilder macht wenn man die Kombination von bestimmten technischen Parametern beherrscht.

Die innere Einstellung ist entscheidend. Sei da wenn das Licht da ist – der Rest ergibt sich dann von alleine.

Lass Dich finden!

Baum Photoshop Erderwärmung

„Dein Stil ist wirklich cool! Wie machst Du das? Welche Presets benutzt Du? Welche Einstellungen benutzt Du in Photoshop?“

Auch das sind Fragen die ich für berechtigt halte – das sind Fragen die ich mir als ich mit der Fotogtrafie ganz am Anfang stand und zu anderen Fotografen aufgeschaut habe auch ständig gestellt habe.

Meine Fragen sind andere, wenn ich ein Bild betrachte – ich möchte wissen: „was hast Du gefühlt als Du das Bild gemacht hast?“, „wie ging es Dir?“ , „wohin warst Du unterwegs?“ „was hast Du gefühlt?“

Natürlich muss jeder die Fragen stellen die für Ihn die richtigen sind – ich habe jedenfalls gemerkt, dass ich keine technischen Zusammenhänge brauche, um Zugang zu einem Werk zu finden. Sobald man aufhört krampfhaft nach irgendetwas zu suchen, wie zum Beispiel nach dem eigenen Stil, dann ist man auch bereit dafür, gefunden zu werden.

Bis Freitag!